Sophie

Brinkmann–

Bratsche

Hi!

Ich spiele bei Nachklang und bei »Birds & Foxes« Bratsche. Bratsche? Was ist das denn? Es ist quasi die große Schwester der Geige und wird auch Viola genannt.

Ich bin sehr früh als Kind an die Musik heran geführt worden. Nach zwei Jahren Blockflötenunterricht habe ich endlich meinen ersten Geigenunterricht mit acht Jahren erhalten. Schon immer gehörte, neben dem Einzelunterricht, auch das Spielen in verschiedenen Ensembles dazu. Dies hat mir sehr früh gezeigt, wie toll es ist gemeinsam zu musizieren, sowohl in kleinen Ensembles als auch großen Orchestern. Orchesterreisen im In- und später auch im Ausland haben dies bestärkt und mir die große Welt der Möglichkeiten eröffnet, die es für Musiker gibt. So konnte ich bereits mehrmals mit namhaften Dirigenten und Solisten in meiner Heimatstadt Hamburg in der Elbphilharmonie spielen, ebenso auf den Festspielen Mecklenburg Vorpommerns und an anderen tollen Konzertorten, die mir sonst wohl verborgen geblieben wären.

Nach langem Überlegen, was ich nach dem Abi machen könnte, habe ich von der Geige zur Bratsche gewechselt und an der Musikhochschule Münster Instrumentalpädagogik studiert. Anschließend habe ich noch an der Folkwang Universität der Künste in Essen ein künstlerisches Studium mit Hauptfach Viola angehängt und bin nun Musikerin und Musikschullehrerin. Musikalisch  komme ich also aus der klassischen Musik, welche ich nach wie vor liebe. Meinen Schülern versuche ich diese Liebe zur Musik und zu ihrem Instrument zu vermitteln und zu zeigen, welche Möglichkeiten sich eröffnen können wenn man ein Instrument spielen kann.

Mit »Birds & Foxes« bin ich zur Popmusik gekommen und muss sagen, es macht großen Spaß! Vor allem mit einem so netten Haufen von Musikern. Die Emotionen im Publikum zu sehen, wenn wir zum Beispiel bei einer Trauung spielen dürfen, ist eine Bestätigung dafür, dass unsere Musik ankommt – und wir so manchem nervösen Brautpaar den Tag unvergesslich machen. Es zeigt mir, dass die Wirkung von Musik doch immer dieselbe ist. Egal ob Klassik, Jazz, Pop oder etwas anderes, solange die Musik Euch berührt, hat es sich für mich gelohnt, für Euch zu spielen.

»Die Emotionen im Publikum zu sehen, ist eine Bestätigung dafür, dass unsere Musik ankommt und wir Euren Tag unvergesslich machen können.«